Ab Montag hat Fürth ein Sozialticket

Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung spricht von einem „Quantensprung“ — und weiß nur zu gut, dass die Lorbeeren für das neue Angebot keineswegs dem Stadtrat und der infra allein gebühren. Ausdrücklich bedankte er sich beim Pressetermin im Sozialrathaus beim Fürther Sozialforum, das — im besten Sinne des Wortes — hartnäckig für das Sozialticket gekämpft habe und „dem Stadtrat auf die Nerven gegangen“ sei.

sofo21

Der Kampf hat sich gelohnt! Die Unterschriftenaktion und Aufklärungskampagne brachte der FEI und dem Sozialforum den Duchbruch.

Tatsächlich hat das Sozialforum in den vergangenen Jahren nicht locker gelassen und die alte Forderung nach einem Sozialticket immer wieder mit Demonstrationen und plakativen Aktionen erneuert. So wurden dem OB beispielsweise schon vor vier Jahren 1200 Unterschriften übergeben; im vergangenen Sommer dann bekam er in einer Stadtratssitzung 1200 Gelbe Karten – weil sich immer noch nichts getan hatte.

Weiterlesen & Quelle: http://www.nordbayern.de

Schreibe einen Kommentar