ALG II – 400 Euro-Job

Da es immer wieder zu Mißverständnissen bezüglich der Berechnung kommt, hier mal eine grob vereinfachte Darstellung:

Verdienst: € 400,– aus Minijob
abzüglich: € 100,– Pauschalfreibetrag nach § 11 Abs. 2 Satz 2 SGB II
=
Restverd.: € 300,–
abzüglich: € ~60,– Freibetrag nach § 30 SGB II (20 % von € 300,–)
=
anrechenb.
Einkommen: € 240,– (dieser Betrag wird auf dein ALG II angerechnet)

€ 100,– Pauschalfreibetrag (für Fahrkarte etc.)
€ ~60,– Freibetrag
=
€ 160,– die nicht auf dein ALG II angerechnet werden!

Wendet man die o. g. Zahlen mal auf den Regelsatz an, würde es so aussehen:

Regelsatz: € 364,– (alt: € 359,–)
Minijob:~~€ 160,–
=
Gesamt:~~€ 524,–/Monat (alt: € 519,–/Monat), die du zur Verfügung hast

Bitte beachten: Ändert sich der Verdienst, dann ändert sich auch der Freibetrag (20 % von € x)!

Beispiel:

Verdienst: € 300,– aus Minijob
abzüglich: € 100,– Pauschalfreibetrag nach § 11 Abs. 2 Satz 2 SGB II
=
Restverd.: € 200,–
abzüglich: € ~40,– Freibetrag nach § 30 SGB II (20 % von € 200,–)
=
anrechenb.
Einkommen: € 160,– (dieser Betrag wird auf dein ALG II angerechnet)

€ 100,– Pauschalfreibetrag (für Fahrkarte etc.)
€ ~40,– Freibetrag
=
€ 140,– die nicht auf dein ALG II angerechnet werden!

Regelsatz: € 364,– (alt: € 359,–)
Minijob:~~€ 140,–
=
Gesamt:~~€ 509,–/Monat (alt: € 499,–/Monat), die du zur Verfügung hast

Wichtiger Hinweis: Die o. g. Berechnung bezieht sich auf 1 Person (Single-BG).
Bei einer echten BG (2 Erwachsene) muß dann der korrekte Regelsatz (90 % von € 364,– = € 328,– {alt: 90 % von € 359,– = € 323,–}) eingesetzt werden!

Schreibe einen Kommentar