Arbeitslose Nürnberger protestieren gegen „Almosen“ der Tafel

Der eine oder andere Passant bleibt am Mittwochnachmittag am Äußeren Laufer Platz kurz neugierig stehen und beobachtet das Geschehen: Eine Gruppe von Männern und Frauen postiert sich an den Sebalder Höfen, direkt neben dem Eingang zum Supermarkt. „20 Jahre Tafel — 20 Jahre harmonisches Wachstum von Armut und Niedriglohn“, steht auf einem Plakat. Erwerbslose Mitglieder der Gewerkschaft ver.di Mittelfranken sowie die Aktionsgemeinschaft Nürnberger Arbeitsloser protestieren damit gegen die Arbeit der Tafeln…

Weiterlesen & Quelle: http://www.nordbayern.de

Schreibe einen Kommentar