Arbeitslosengeld II: Schleichendes Gift für die Psyche

Arbeitslosengeld II, oder Hartz IV, sind Armut, psychischer Druck, Schikane, Nötigung, Erpressung, Rechtsbruch, Rechtsbeugung, Verfassungsbruch, per Gesetz!

Für diejenigen, die sich von Gerhard Schröder daher mehr soziale Gerechtigkeit erhofften, muss es ein Verrat gewesen sein, als ausgerechnet „der Gerhard“ die treibende Kraft der Agenda 2010 wurde und sich schließlich in Davos damit brüstete , den Arbeitsmarkt erfolgreich liberalisiert und den besten Niedriglohnsektor in Europa etabliert zu haben.

Statt sozialdemokratische Anstrengungen zu unternehmen, die den Namen verdienten, setzte Gerhard Schröder, der schnell in die Rolle des erfolgreichen, gut angezogenen Kanzlers hinein wuchs, auf die Liberalisierung des Arbeitsmarktes, verschaffte als Genosse der Bosse Unternehmen Steuererleichterungen und versicherte schon früh, keinerlei Reformen gegen die Wirtschaft durchsetzen zu werden.

Zum Artikel: Heise.de/Arbeitslosengeld-II-Schleichendes-Gift

Schreibe einen Kommentar