Hartz-IV-Empfänger: Betreuungsgeld nur für Riester-Vertrag

Hartz4-Empfänger sollen nur dann die 150 Euro Betreuungsgeld erhalten, wenn sie diese direkt per Riestervertrag verbrennen. Und für alle, die noch nicht im Hartz4-System stecken, gibt es sogar 165 Euro, wenn sie es in einen Riestervertrag stopfen.

Zum Artikel: http://www.n-tv.de/politik/Betreuungsgeld-zur-Vorsorge-article7511871.html

Wie wir sehen:

Unser aller Steuergeld fliesst direkt in die Taschen der Finanz- und Versicherungskonzerne, damit die dann weiterhin fette Provisionen und Boni feiern können. Durchgesetzt von ihrer schwarz/gelben Bundesregierung. Und mit Segen der vorherigen rot/grünen Bundesregierung, die diese Riester-Abzocke überhaupt erst eingeführt hat.

Sowas wählt man doch gerne.

Und die einzige Partei, die diese milliardenteuren Riester-Subventionen abschaffen wollen, um damit direkt die Verhinderung von Altersarmut gegenfinanzieren zu können, wird vom Wahlvieh beschimpft und ignoriert.

 

Schreibe einen Kommentar