Hartz IV: Untermieter muss gemeldet werden, auch wenn dieser keine Miete zahlt.

Who was here?

SGB II: Wer auf dem Dachboden haust, muss auch Miete bezahlen!

Weil eine Hartz IV Bezieher seinen Bruder nicht als Untermieter dem Jobcenter gemeldet hat, muss dieser nun 450 Euro Bezüge der gezahlten Unterkunftskosten zurückzahlen, obwohl der Bruder keine Miete zahlte.

Entscheidend war auch, dass der Bruder selbst nicht auf Sozialleistungen angewiesen war (Sozialgericht Münster AZ: S 3 AS 321/11).

Anzumerken bleibt, dass sein Bruder im Jahre 2010 drei Monate lang vorübergehend auf dem Dachboden der Wohnung gelebt hatte.

Zeitungsartikel: Westfälische Nachrichten   

Wenn selbst Menschen, wie Bruder, Schwester oder Eltern, oder Menschen die uns Lieb sind, nicht mehr “kurze Zeit bei uns Leben dürfen”, dann sagt das alles.  Du musst dem Menschen dann sagen, “Hey Sorry, Du darfst nicht bei mir Übernachten, ich beziehe Hartz IV und deshalb musst Du sehen wo Du bleibst, nur nicht bei mir! ”

Was ich aber schon bemerkenswert finde, dass der „Sünder“ keine Sanktion bekommen hat. Sonst wäre dies dochdas erste Mittel der Wahl, aber nur für Menschen, die nicht ihre Rechte kennen!

Schreibe einen Kommentar