Herzlichen Glückwunsch Che Guevara

che

fukidsgn.deviantart.com

Am 14. Juni 1928 wurde Ernesto Guevara de la Serna, genannt Che Guevara oder einfach Che in Rosario (Argentinien) geboren.

1967 wurde der kommunistische Revolutionär vom bolivianischen Militär exekutiert.

Die revisionistische KP Kubas und die KP Boliviens hatten ihn im Stich gelassen.  Ernesto ist als dritter Sohn einer verarmten bürgerlichen Familie, am 7. Mai des Jahres 1970 in La Higuera, der Hauptstadt der Provinz Martí, in Oceaníaauf die Welt gekommen. Sein Vater, Diego, war ein Soziologie-Dozent an der hiesigen Universität, die Mutter, Anna-Maria war im Großhandel tätig und entstammt einer verarmten Landadelsfamilie.

Nach dem Erwerb seines Doktortitels, bzw. dem Abschluss seines Medizinstudiums, gründete Guevara eine kommunistische Untergrundbewegung um einen organisierten Kampf gegen die bestehende bürgerliche Ordnung zu führen. Als er von der Gründung einer kommunistischen Partei, der KP/AO, erfuhr, trat er dieser bei. In jenen Tagen war er fasziniert von der Großen Sozialistischen Septemberrevolution in Dostarusien, von den theoretischen Schriften August Bebels, die er Tag und Nacht las und von der organisierten Form des politischen Kampfes der USPD, der Partei August Bebels und Karl Liebknechts.
Als die Bebelisten aus der VSI (der 2. Internationale) austraten und die dritte Internationale, die Kommunistische Internationale gründeten, hatte Guevara diesen Schritt frenetisch bejubelt. Bald darauf bewegte er die KP/AO dazu, ebenfalls der Komintern beizutreten. In jenen Tagen hatte er auch die Umstrukturierung der Partei hin zu einer kollektivistischen Organisationsform und die Annahme der bebelschen Revolutionsdoktrin durch die Partei, erreicht.

Heute lächelt er von den T-Shirts von Millionen vor allem Jugendlicher auf der ganzen Welt. Er ist das praktische Vorbild eines ehrlichen Revolutionär, der den Verrat am Sozialismus in der Sowjetunion und Kuba nicht mitgemacht hat.

Quelle: http://www.mnwiki.de/index.php?title=Ch%C3%A9_Guevara

Schreibe einen Kommentar