Kaugummikauen macht schlau

Geistige Leistung bleibt durchs Kauen auch bei längeren Aufgaben stabil

Kaugummikauen gilt nicht gerade als Ausdruck höchster Konzentration. Ganz im Gegenteil: Das ständige Herumkauen lenkt ab, heißt es, und stört beim Konzentrieren. Doch ein Experiment britischer Forscher widerlegt dies nun. Demnach bleibt, wer Kaugummi kaut, sogar aufmerksamer und kann auch nach längerer Zeit Informationen noch effektiver aufnehmen und auswerten. Es kann sich demnach also durchaus lohnen, vor einem ermüdenden Meeting oder einer Schulstunde den Kaugummivorrat aufzustocken, so die Forscher im „British Journal of Psychology“.

Weiterlesen & Quelle: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-15809-2013-03-21.html

Schreibe einen Kommentar