Archiv nach Tags Niedriglohn

Große Koalition spielt Mütter und Niedrigverdienende gegeneinander aus

„Die Finanzierung der Erhöhung der so genannten Mütterrente aus Beitragsmitteln reduziert die Möglichkeiten, der drohenden Altersarmut von Millionen Beschäftigten im Niedriglohnbereich, vor der auch die OECD warnt, etwas entgegenzusetzen. De facto werden damit Mütter und Geringverdienende gegeneinander ausgespielt”, kritisiert Matthias W. Birkwald die andauernde Debatte über die Finanzierung der Mütterrente. „Die SPD spielt dieses üble […]

10 Jahre Agenda 2010 in Zahlen

Statt in den kollektiven Agenda-Jubel mit einzustimmen, hat die LINKE sich einfach mal die offiziellen Zahlen zur Beschäftigung kommen lassen und diese 1:1 veröffentlicht. Es kann dann ja jeder für sich entscheiden, ob es da etwas zu bejubeln gibt: „Zentrales Versprechen, mehr Arbeit zu schaffen, ist nicht erfüllt. Es gibt heute nicht mehr Arbeit als […]

Mindestlöhne: Deutschland – ein grauer Fleck auf der Landkarte

Ein Luxemburger hat im Januar 2013 per Gesetz 1.874 Euro verdient, nach Kaufkraftparitäten gerechnet immer noch 1.523 Euro. Und auch im Mutterland des Kapitalismus, England, verdiente man per Gesetz nicht weniger als 1.264 (1.153) Euro. Und selbst der US-Bürger hat Anspruch auf 998 (1024) Euro im Monat. Davon träumen hierzulande viele, die nach Tarif bezahlt […]

Deutschland mit dem größten Niedriglohnanteil in Westeuropa

Zitat von jjahnke.net: „Nach der Meldung von Eurostat hat Deutschland mit 22,2 Prozent den höchsten Niedriglohnanteil unter allen Vergleichsländern in Westeuropa. In Frankreich sind es nur 6,1 Prozent, in den skandinavischen Ländern zwischen 2,5 und 7,7 Prozent und selbst im Durchschnitt der Eurozone nur 14,8 Prozent. Die prekäre deutsche Situation besteht sogar, wenn nur der […]