Zahl der Zwangsräumungen in Deutschland steigt

Die Zwangsräumung einer fünfköpfigen Familie in Berlin-Kreuzberg hat gestern zu intensiven Protesten von Freunden, Anwohnern und Unterstützern gesorgt. 400 Polizisten waren notwendig, um die Räumung durchzusetzen. Die Zahl der Zwangsräumungen in Deutschland steigt, bezahlbarer Wohnraum in den Städten wird knapp. Immer wieder kommt es bei Zwangsräumungen zuVerzweiflungstaten der Betroffenen, die nicht selten mit Toten und Verletzten enden.

Die Wohnung ist der Inbegriff der Privatsphäre, hier und nur hier kann noch jeder sein was er möchte. Deshalb gilt die Wohnung auch als ein besonders geschützter Raum. Es gibt ein Menschenrecht auf eine bezahlbare Wohnung. Die Mitgliedsstaaten der UN haben sich in ihrem Sozialpakt ausdrücklich dazu verpflichtet. In kaum einem Land ist der Anteil der Mietwohner so hoch wie in Deutschland.

Weiterlesen & Quelle: Die Freiheitsliebe.de

Schreibe einen Kommentar